Wie kam ich dazu?

Nach einer 2 jährigen Ausbildung zur „Europa-Assistentin“ habe ich 3 Semester Psychologie in Wien studiert und meinen Abschluss als Heilmasseurin und Heilbademeisterin am Theresienbad in Wien (bfi) gemacht. Danach begann ich meine berufliche Laufbahn in der Administration von 2 großen internationalen Konzernen. (Näheres dazu gibt es auf meinem Profil auf www.xing.com.)


Ständig neugierig aufs Leben und auf Weiterbildung auf allen Ebenen landete ich irgendwann am Tisch einer Grinberg Praktikerin. Dort empfand ich Momente von Frieden, Klarheit, Stille – einem Zuhause sein im Körper. Ich erkannte: Ich will lernen, diesen Zustand täglich aus eigener Kraft zu erreichen – und dieses Vertrauen will ich auch an andere Menschen weitergeben. Und so begann ich – zunächst berufsbegleitend – mit meinen Ausbildungen in Österreich, Deutschland und in der Schweiz.
Ab 2002 arbeitete ich berufsbegleitend als Praktikerin nach der Grinberg Methode®, ab 1.1.2005 selbständig in Linz. Von 2005 bis Sommer 2007 sammelte ich zusätzlich als Trainerin nach der Grinberg Methode® Erfahrung im Anleiten von Gruppen zu den Themen Stressreduktion, Entspannung, Konzentration und körperlicher Ausdauer, begleitet von laufenden Fortbildungen und Supervisionen in der Schweiz.


Auf einer ausgedehnten Trans-Amerika-Reise im Sommer 2007 beschloss ich, neue und eigene Wege zu gehen und erweiterte meinen „Werkzeugkasten“ durch freedance und das Free Spirit Training, angereichert durch den Austausch mit KollegInnen aus den Bereichen Reiki, Kinesiologie, Pranahealing, Craniosacral u.a. Diese Vielfalt gibt mir die Möglichkeit, mich und meine Vision auf lebendige Art auszudrücken und in Zusammenarbeit mit engagierten und offenen Menschen zu entfalten und umzusetzen.
Meine Überwinterungen 2008/2009 und 2009/2010 auf Hawai’i führte mich von Oahu (der „heiligen Insel des Surfens“) über Maui auf die Insel der Vulkane und Heiler: Hawai’i („Big Island“ genannt). Dort fühlte ich einen natürlichen Zugang zur alten polynesischen Huna Lehre und erlernte Lomi Lomi Nui bei einer herzlichen älteren Dame: Auntie Maile Napoleon.  Seither mischt sich ihr mitfühlende und kraftvolle Zugang zum Menschen nun auch sehr präsent in meine Arbeit.


Bei der Reiki Meistereinweihung im Herbst 2010 erkannte ich erneut: Ich brauche niemandem zu helfen – jeder kann sich selbst nähren und heilen. Die Meisterschaftslebensphilosophie ist: Beobachte die Welt. Schmerzt Dich etwas was Du siehst? Dann heile diesen Schmerz IN DIR und die Welt ist geheilt. 

Aber auch völlig bodenständig bin ich unterwegs. Von September 2009 bis Juni 2012 betreute ich die beiden sehr erfolgreichen Frauenfußballmannschaften des FFC Spratzern  (nun SK St. Pölten) als „Medizinfrau“ (so mein Spitzname dort). Weiters für 2 Monate die Kampf- und Nachwuchsmannschaft des FFC Ratzersdorf.

Und seit Herbst 2016 massiere ich nun auch in der Waldsauna.